Stranger Days - The First Day (SBR/CDA/JPN)
(Tokio, 11. November 1995)

Blackmore/White/Smith/Morris/Burgi 

CD 1

Spotlight Kid
Too Late For Tears
Long Live Rock'N'Roll
~Black Night~Woman From Tokyo
Hunting Humans (Insatiable)
Wolf To The Moon
~Difficult To Cure~G.solo~Key.solo
Still I'm Sad
Man On The Silvermountain


CD 2

Temple Of The King
Black Masquerade
Ariel
Since You've Been Gone
Perfect Strangers
Trad. Song
Hall Of The Mountain King
<encore>
Trad. Song
Burn

Review:

Hier gibt's nur eins: PLAY IT LOUD! Das ist der beste Blackmore aller Zeiten! So gut war er früher nie und so gut wird er nie mehr sein. Bezieht sich übrigens auf die gesamten 9 Konzerte der Stranger Days-Tour, allesamt als Sounbord-Recordings vorliegend. Wer auch immer am Mischpult gesessen hat, muß ein Held gewesen sein. Zum einen ist Ritchie hier aussteuerungstechnisch der Star, zum anderen ist hier die Gradwanderung geglückt, die Vocals und den Rest nicht untergehen zu lassen. So bewegen sich die Aufnahmen was Gesang etc. betrifft, gegenüber der Gitarre zwar stets im Grenzbereich des subjektiven Hörempfindens, fallen aber nie so ab, daß man von einer vermurksten Aufnahme sprechen könnte. Über allem aber schwebt der Meister selbst. Und wenn man sich das Ganze noch unter Kopfhörer gönnt...bessere Drogen gibbets net.;)

Wer sich glücklich schätzen kann im Besitz der Stranger Days-Box zu sein oder auch nur den Tag 1 in seinem Besitz hat und dazu noch  Ritchie-Fan ist, wird mich verstehen.

Aber auch objektiv betrachtet muß es sich hier um dem Höhepunkt der Tour halten. Die Spielfreude ist bei allen neun Doppel-CDs fast zu "sehen", respektive zu hören. Verstärkt bzw. bestätigt wird der Eindruck noch in den mir bis dato vorliegenden DVD-Videos von Tag 4 und Tag 9.