They'll Be The Masters (CDA/JPN)
(Freiburg, 22. Februar 1991)

Blackmore/Turner/Glover/Lord/Paice 

CD 1

Introduction
Burn
Black Night (incl. Child In Time~Long Live Rock'N'Roll)
Truth Hurts
The Cut Runs Deep (incl. Hush)
Perfect Strangers
Fire In The Basement (incl. Bass Solo)
King Of Dreams
Love Conquers All

CD 2

Difficult To Cure~Keyboard Solo
Knocking At Your Back Door
Hey Joe~Blues
Highway Star
Smoke On The Water (incl. Woman From Tokyo)
Outroduction
Going Down*
That'll Be The Day*
Smoke On The Water*

*Red Fox Inn, Vermont, USA, 13. Dezember 1989


 

Review:

Eigentlich war es gar nicht gedacht, beim Suchen via Google auf weitere Bootlegs aus der Turner-Phase zu stoßen, nur Bilder aus dieser Zeit waren das Ziel. Doch wie es so kommt, landet man bei http://www.dp-musik.homepage.t-online.de. Und damit ist man quasi im irdischen Paradies für Purple-Fans gelandet. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt und das Beste, das Ganze auch noch in deutsch. Als erklärter Fan der purpleschen Turner-Phase stellt man schnell fest, es gibbet doch noch ein wenig mehr aus dieser Zeit und man bemüht wieder http://web.kyoto-inet.or.jp/people/ohkura ob factory sealed CDs.  

Hier liegt nun also die japanische CD vor. Im Vergleich zu Masters And Servants muß man hier aber Abstriche machen. Soundboard-Recording ja oder nein ist letztlich nicht auszumachen. Dafür spricht zwar eine konstante Tonqualität, aber das Ganze ist mir doch eine Spur zu leise, sprich man muß schon den Lautstärke-Regler am Verstärker etwas weiter als üblich aufdrehen, um den gewohnten Hörgenuß zu ereichen. (Bootleg halt) Davon aber abgesehen ist diese CD manchen Bootlegs doch überlegen und eine  durchaus hörenswerte Variante des Freiburg-Gigs.
Nicht zuletzt schöpft diese CD ihre Wertschätzung auch aus dem hier mal nicht! überflüssigen Bonusmaterial.
Neben dem Freiburg-Gig wird hier auch der erste Auftritt von DP mit JLT vom 13.12.89 im
Red Fox Inn, Vermont, USA festgehalten. Soundtechnisch sind hier zwar merklich Abstriche zu machen, aber letztlich wertet diese Aufnahme die ganze CD nicht nur auf, sondern erhebt sie damit quasi auch in den Kult-Status.